Und wieder sehen wir erst am nächsten Morgen, wo wir eigentlich genau gelandet sind. Wir wachen in einer sorgfältig gepflegten Gartenlandschaft auf. Mit Waschbecken, Hängematten, einem überdachten Koch-Haus und, wie gestern bereits erwähnt, einer warmen Dusche.

Nach dem turbulenten Tag gestern, lassen wir den Morgen heute ganz entspannt angehen. Joram treibt etwas Sport und ich prüfe die Hängematten.

Tag 8 - Gesellige Geparden 2
Tag 8 - Gesellige Geparden 3
Tag 8 - Gesellige Geparden 4

Frisch und gestärkt starten wir jetzt also zum wenige Meter entfernten Eingang des Serengeti National Parks. Dort klären wir unseren Aufenthalt ab und planen grob die nächsten 48 Stunden. Wir werden uns nach Seronera begeben, was in der Mitte der Serengeti liegt. Die Fahrzeit dort hin soll von hier ungefähr 4 Stunden betragen.

Zurück am Auto machen wir direkt Bekanntschaft mit einem kleinen Dieb, der uns nach dem Öffnen der Tür direkt mal zwei Packungen Kekse geklaut hat. Dieser verspeist er gerade Keks für Keks genüsslich auf seinem Baum. Naja, guten Appetit!

Tag 8 - Gesellige Geparden 5

Nach einer relativ ruhigen Fahrt nach Seronera, beginnen wir uns dort auf die Suche nach Tieren zu machen. Am Abend werden wir fündig. Eine ganze Gepardenfamilie tummelt sich auf den Wiesen. Bis zum Einbruch der Dämmerung beobachten wir sie, bevor wir uns zum nahe gelegenen Camp „Pimbi“ fahren.

Tag 8 - Gesellige Geparden 6
Tag 8 - Gesellige Geparden 7
Tag 8 - Gesellige Geparden 8
Tag 8 - Gesellige Geparden 9
Tag 8 - Gesellige Geparden 10